Begleitende Evaluation des Projekts „MIA – Mütter in Aktion“

 
Projektrolle
Evaluation

Ziele

Das Frauengesundheitszentrum Graz verfolgt mit dem vom Fonds Gesundes Österreich und dem Gesundheitsfonds Steiermark finanzierten Projekt „MIA – Mütter in Aktion: Gesundheitsförderung von Schwangeren und Müttern von Babys in den steirischen Gemeinden Leibnitz und Liezen“ das Ziel, die Gesundheit von Schwangeren und Müttern in Leibnitz und Liezen zu fördern.

Umsetzung der Evaluation

Im Rahmen der Prozess-Evaluation wird das Projektteam dabei unterstützt, die Ziele des Projektes im Projektverlauf zu präzisieren, die einzelnen Schritte zu reflektieren, den Projektverlauf regelmäßig zu überprüfen und Arbeitsprozesse zu optimieren.

Die Ergebnis-Evaluation überprüft die gesetzten Maßnahmen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit. Dabei liegt der methodische Schwerpunkt auf den Teilnehmerinnen der Frauengruppen. Eine schriftliche Befragung zu zwei Befragungszeitpunkten („Vorher-Nachher Vergleich“) trägt dazu bei, ein detailliertes Bild über die Wirkung der Teilnahme an den geplanten Maßnahmen auf das Wohlbefinden, die Lebenszufriedenheit und die Gesundheit der Zielgruppe zu gewinnen. Zudem werden die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen der Frauengruppen und Müttercafés in mehreren Evaluations-Workshops eingeholt.

Im Rahmen einer Telefonbefragung werden zudem die Sichtweisen relevanter KooperationspartnerInnen in die Evaluation einbezogen. Bei der Konzeption der Workshops ist es uns ein besonderes Anliegen, ein möglichst zielgruppenadäquates Design zu entwickeln, das sowohl ein Sammeln quantitativer Daten als auch qualitativer Rückmeldungen der Frauen ermöglicht.

Neben einem Evaluationsbericht wird ein Handbuch erarbeitet, welches eine Zusammenschau der Erfahrungen der Projektdurchführenden und -beteiligten, Highlights und Herausforderungen des Projektablaufs bietet und – im Sinne der Nachhaltigkeit – PraktikerInnen aus dem Gesundheitsförderungsbereich Unterstützung bei der Planung und Umsetzung ähnlicher Projekte dient.

Ihr/e AnsprechpartnerIn